Langsdorf (WG) Ende März legten alle 20 Mitglieder der Langsdorfer Minifeuerwehr ihr, dem jeweiligen Alter entsprechendes, Tatzenabzeichen des Hessischen Feuerwehrverbandes ab.
Das Kinderfeuerwehrabzeichen „Tatze Stufe 1 bis 4“ für Kindergruppen in den hessischen Feuerwehren können die Kinder jeweils durch das absolvieren verschiedener Aufgaben sowie die Teilnahme an Veranstaltungen erlangen.
Die Abnahme erfolgte durch den Langsdorfer Wehrführer Oliver Schauermann.
Für die "Tatzen" sind unterschiedliche Aufgaben zu absolvieren. Das breitangelegte Übungsplanangebot der Langsdorfer Minis gibt jedem Kind genügend Möglichkeiten, um die prüfungsrelevanten Aufgabeninhalte spielerisch zu erlernen, aber auch feuerwehrfremde Aktivitäten nachzuweisen.
Am 4. Mai wurde den stolzen Kindern vom Licher Stadtjugendwart Patrick Kammer eine persönliche Urkunde sowie das zugehörige Abzeichen überreicht.
Wolf-Christopher Gramatte, als Leiter der Minifeuerwehr Langsdorf, danke in diesem Zusammenhang allen Betreuern der Langsdorfer Minifeuerwehr, für Ihr Engagement in der Kinderarbeit, denn das gute Abschneiden der Kinder spiegelt den Einsatz der Betreuer wider und dieser wiederum fördert die Attraktivität der Minifeuerwehr.

(mko) Vom 03. bis 12.05.2019 besuchten Felix Meyer (Einsatzabteilung Bettenhausen) und Max Mückstein (Einsatzabteilung Langsdorf) den Lehrgang "Truppführer" in Lollar. Beide konnten den 35 Stündigen Lehrgang, der unter anderem erweiterte Kentniss von Ausrüstung und Fahrzeugen sowie erweiterten Einsatztätigkeiten vermittelt, mit Erfolg abschließen.

Wir danken euch für euer Engagement und hoffen, dass ihr jederzeit gesund aus euren Einsätzen zurück kommt!

 

 

(ab) Gestern fand die Abnahme der Hessischen Feuerwehrleistungsübung des Landkreises Gießen in Grünberg statt. Dort nahm eine Gruppe der Feuerwehr Lich, bestehend aus Mitgliedern der Einsatzabteilungen Birklar und Ebertstadt teil. Die Mannschaft

Foto von Johannes und Oliver vor der HLFS

(mko) Johannes Lang (Kernstadt) und Oliver Schauermann (Langsdorf) absolvierten in der Zeit vom 06. bis 17.05. erfolgreich den Zugführer Lehrgang. Dort wurden sie in 70 Ausbildungsstunden unter anderem in den Bereichen Ausbildung, Führung, Einsatzplanung und -leitung ausgebildet. Wir freuen uns über euer Engagement und hoffen, dass ihr das Erlernte so selten wie möglich einsetzen müsst.

Pünktlich zur Siegerehrung kommt auch die Sonne wieder zum Vorschein. Zuvor haben die Jugendlichen, im Alter von 10 bis 18 Jahren, sich bei bewölkten Himmel in sieben Disziplinen gemessen.

Nach der Siegerehrung des Stadtpokalwettkampfes der Licher Jugendfeuerwehren in Bettenhausen, fand am 04. Mai, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, die offizielle Übergabe des neuen TSF-W (Florian Lich 2-48) an die Einsatzabteilung Bettenhausen statt. Das Fahrzeug wurde bereits im Februar bei der Firma BTG in Görlitz übernommen und ersetzt das nach 28 Jahren außer Dienst gestellte Vorgängerfahrzeug. Neben Mitgliedern des Magistrates und der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lich hatten sich Vertreter der benachbarten Einsatzabteilungen und Kreisbrandmeister Wolfgang Then zu der offiziellen Fahrzeugübergabe am Gerätehaus eingefunden.