Jugendfeuerwehr (10 - 18 J.)

Mitglied in der Jugendfeuerwehr zu sein, heißt nicht langweilige Unterrichtsabende, sondern viel mehr Teamarbeit, sinnvolle Freizeitaktivität wie Ferienzeltlager und dem Alter angemessen Wettkämpfe auf Stadt und Kreisebene. Selbstverständlich trägt die Feuerwehrtechnik einen nicht zu verachtenden Beitrag zu den regelmäßigen Gruppenabenden bei, in denen wir uns zu den verschiedensten Aktivitäten treffen. Auch die Teilnahme an Leistungswettkämpfen steht jedem Mitglied der Jugendfeuerwehr frei.

Die Jugendfeuerwehr (JF) der Stadt Lich ist in der Kernstadt und in sieben der neun Stadtteile der Großgemeinde vertreten. Ihr gehören zur Zeit 81 Jugendliche  im Alter von 10 bis 18 Jahren an.

Die Mädchen und Jungen treffen sich, je nach Wehr, ein- bis zweimal pro Woche zur praktischen und theoretischen Ausbildung. Deren Ziel es ist feuerwehrtechnisches Grundwissen zu vermitteln, soziale Kompetenz zu stärken sowie teamfähiges Denken und Handeln.

Für nähere Informationen zu den Jugendfeuerwehren, klickt einfach auf den Ortsteil:

Bettenhausen - Birklar - Eberstadt - Langsdorf - Lich-Kernstadt - Muschenheim - Bessingen

Hier könnt ihr euch Berichte rund um die einzelnen Jugendabteilungen anschauen. Seht selbst, was bei uns so los ist... --> Link

Die Leitung der Jugend- und Minifeuerwehren wird im Stadtgebiet Lich durch den Stadtjugendwart Patrick Kammer und seinen Stellvertreter Marc Kowal übernommen. Beide sind ausgebildete Gruppenführer und Jugendleiter und stehen für eine hohe Soziale- und Fachliche Kompetenz in den Jugendabteilungen ein.

Seit 2016 sind die Jugendfeuerwehren der Stadt Lich auch auf Facebook vertreten: https://www.facebook.com/JugendFeuerwehr.Lich/

Teilnehmer der Abschlussübung 2013

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.