Übergabe der neuen Kleidung

(WG) Langsdorf
Die Minifeuerwehr Langsdorf ist unter den 6- bis 10-Jährigen des Licher Stadtteils sehr beliebt und zählt mittlerweile 19 Mitglieder, sodass es notwendig wurde zusätzliche Uniformen anzuschaffen.
Auf spielerische Weise beschäftigen sich Kinder und Betreuer mit der Feuerwehrarbeit und bilden so, zusammen mit der Jugendfeuerwehr (10 bis 18 Jahre), das Fundament der Nachwuchsgewinnung für die Freiwillige Feuerwehr. Die Kinder befassen sich dabei mit allen Themen der Feuerwehrarbeit, was eine entsprechende Ausrüstung unumgänglich macht. Ähnlich wie ihre Vorbilder der Einsatzabteilung schützen sich auch die Kinder mit einheitlichen Hosen, Jacken, Handschuhen, Helmen und Warnwesten.
Aufgrund der wachsenden Mitgliederzahl wurde es im Laufe des Jahres notwendig zusätzliche Schutzausrüstung zu beschaffen. Wolf-Christopher Gramatte, Leiter der Langsdorfer Minifeuerwehr, freut sich großzügige Spender gefunden zu haben. Die in Langsdorf ansässige Firma Rainer Bausch GmbH sponsort die Anschaffung der zusätzlichen Uniformen und Handschuhe inklusive Beflockung, Hildegart Swoboda spendet zusätzliche Warnwesten, um weiterhin der Mitgliederanzahl gerecht zu werden.
Feuerwehrvereinsvorsitzender Daniel Jung zeigt sich ebenfalls erfreut Sponsoren gefunden zu haben, denn die Ausstattung der Minifeuerwehr obliegt, nicht wie bei Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung der Stadt Lich, sondern den jeweiligen Feuerwehrvereinen. Aber auch Jung kam zur Übergabe der Ausrüstung nicht mit leeren Händen sondern überraschte Gramatte und seine Langsdorfer Minis mit Karten für das Theaterstück „Die Sternenjäger“ in Bad Nauheim.

(mko) Nicht alltäglich kommt man in den Genuss, mit Rettungshunden üben zu dürfen. Die "Minis" aus Langsdorf hatten hierfür am 1. September einen ganzen Samstag Gelegenheit!

Mit ingesamt zehn Hunden reiste die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes am Samstagmorgen an. Nach einer Vorstellungsrunde, und einer Unterweisung der Kinder durch die acht Hundeführerinnen des DRK im allgemeinen Umgang mit Hunden, machten sich DRK und Minifeuerwehr auf den Weg in ein Waldstück, dass durch HessenForst für die Übung zur Verfügung gestellt wurde. Vor Ort angekommen wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt und mit den jeweiligen Rettungshunden vertraut gemacht. Im Anschluß wurden verschiedene Übungen durchgeführt, bei denen sich die Kinder verstecken und von den Hunden suchen lassen mussten. Da den Hunden die spezifischen Gerüche der Kinder nicht bekannt waren, kamen hier Flächensuchhunde zum Einsatz. Da sich Kinder vor der Pubertät im Geruch stark von Erwachsenen unterscheiden, stellt die Suche von Kindern immer eine besondere Herausforderung für die Hunde dar. Diese Übungen sind für die Rettungshunde also sehr wichtig, um sich an die Gerüche zu gewöhnen.

Zum Mittag lud der Feuerwehrverein Langsdorf zu einer gemeinsamen Stärkung im Feuerwehrhaus ein. Währenddessen versteckten sich einige Mitglieder der Langsdorfer Jugendfeuerwehr im Übungsgebiet.

Frisch gestärkt durften die Kleinen nun die Rettungshunde auf eine realitätsnahe Einsatzübung bei der Suche nach den Jugendlichen begleiten. Die zugewiesene Waldfläche wurde hierfür in vier Suchgebiete unterteilt und aus unterschiedlichen Richtungen mit der Suche begonnen. Teilweise gestaltete sich nicht nur die Suche schwierig für die Rettungshunde, sondern auch

(sb) Ein besorgter Anwohner kann beruhigt werden, es handelt sich bei dem Scheunenbrand nur um eine Übung der Langsdorfer Einsatzabteilung, gemeinsam mit der Jugend- und der Mini-Feuerwehr.

Ein Traktor ist samt Hänger in Flammen

(mko) nicht nur der Superbowl zieht die Menschen in seinen Bann. Wie spannend Football sein kann erlebte der Feuerwehrnachwuchs der Einsatzabteilung Birklar am Samstag, den 12.05.2018. Auf Einladung des Sportlichen Leiters der Gießen Golden Dragons besuchten die Mini- und die Jugendfeuerwehr aus Birklar das Zweitligaspiel gegen die Straubing Spiders. Dass die Drachen am Ende 14:31 unterlagen war schade, tat dem Spaß des Nachwuchses aber wenig Abbruch. Vielen Dank an die Dragons für die Einladung!

(mko) Eine besondere Gelegenheit bot sich am vergangenen Samstag den Nachwuchslöschern des Stadtgebiets. Die Kids der Minifeuerwehren liefen Hand in Hand mit den Spielern der "Zwoten" des TV-Lich - Basketball auf das Spielfeld der heimischen Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle. Unterstützt wurden sie im Vorfeld des Spiels durch den sportlichen Leiter der Basketball-Minis, Freddy Lengler, der unseren Nachwuchs mit T-Shirts versorgte und kurz den Ablauf erläuterte. Die Regionalligisten, die an diesem Abend zuhause gegen den MTV Kronberg antraten, freuten sich sichtlich über die mentale Unterstützung durch die jungen Fans. Ungezwungen und freundlich unterhielten sich die Spieler mit den Kids und ließen sich gerne mit ihnen fotografieren.
Im Anschluß an den Einlauf hatten die Kids mit ihren Eltern die Möglichkeit das Spiel direkt aus der ersten Reihe zu verfolgen. Leider reichte es bei der "Zwoten" am Ende nicht für einen Sieg. Mit einem Endstand von 56:82 unterlagen die heimischen Basketballer den Gästen aus Kronberg, die an diesem Abend das Spielfeld dominierten. Trotz der Niederlage war der Abend dennoch sehr unterhaltsam und aufregend. Vielleicht sieht man sich bald wieder in den Zuschauerrängen der DBS-Halle!



Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.