Hinweis: Diese Seite nutzt Cookies und speichert anonymisierte Nutzdaten zum Zwecke der statistischen Auswertung.

Bitte klicken Sie auf "Mehr erfahren..." wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Mehr erfahren...

Ich bin einverstanden

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Navigation und Sitzungsmanagement. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen um das speichern von Cookies zu deaktivieren. Mit dem deaktivieren von Cookies erheben Sie zugleich Einspruch gegen die statistische Erhebung Ihrer Daten zu Analysezwecken (Siehe nächster Abschnitt). Ohne die Verwendung von Cookies können wir eine fehlerfreie Funktion der Webseite in vollem Umfang nicht garantieren!
Was Cookies sind erfahren Sie zum Beispiel auf den Seiten von Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

Wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren ist von dem verwendeten Browser abhängig. Internet-Suchmaschinen bieten Ihnen hier meist einfache Anleitungen!

Statistische Auswertung

Unsere Website verwendet das Webanalysetool "Piwik". Piwik ermöglicht uns, mithilfe von Cookies, eine Analyse der Benutzung unserer Webseite. Hierbei werden Daten, wie zum Beispiel ihre gekürzte IP-Adresse, an unseren Server übermittelt und zu Analysezecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird hierbei umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie für uns als Nutzer anonym bleiben. Die hierdurch erzeugten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bei abgeschalteten Cookies (Browsereinstellungen, siehe oben) werden auch keine Daten gespeichert.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und/oder Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes "Opt-Out"-Cookie abgelegt. In diesem Cookie wird die Information abgelegt, dass Sie nicht mit einer Datenspeicherung einverstanden sind. Diese Entscheidung wird bis zum löschen des Cookies beibehalten.
Achtung: Sollten Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das "Opt-Out"-Cookie gelöscht wird und Sie uns Ihre Entscheidung erneut über das in unserem Impressum angezeigte Formular mitteilen.

Zum Impressum

In diesem Lehrgang bekommt man rechtliche und verwaltungstechnische Dinge an die Hand die man benötigt um als Leiter der Feuerwehr eingesetzt zu werden.

Je nach Größe der Feuerwehr benötigt man hier die abgeschlossene Gruppen- oder Zugführerausbildung. Die Lehrgangsdauer beträgt mindestens 35 Stunden.

Als Truppführer leitet man - eigenständig als kleinste taktische Einheit (zwei bzw. drei Feuerwehrangehörige) oder auf Befehl des Gruppenführer seinen Truppmann bzw. die Truppmänner. Diese Ausbildung dauert 35 Stunden und setzt eine abgeschlossene Truppmannausbildung Teil I und II voraus. Hier werden Themen aus der Truppmannausbildung wiederholt und intensiviert.

Ziel dieses Lehrganges ist die Befähigung zum Führen einer Gruppe (neun Feuerwehrangehörige), Staffel (sechs Feuerwehrangehörige) oder eines Trupps (zwei bzw. drei Feuerwehrangehörige) sowie das Leiten von Einsätzen mit Einheiten bis zur Gruppenstärke.

An der Landesfeuerwehrschule wird man ausgebildet Einsatzstellen zu erkunden und zu deuten, Entscheidungen zu treffen oder Feuerwehrangehörige auszubilden.^

Eine Ausführliche Ausbildung im Bereich der DV100 - Führungsstruktur erfolgt u.a. am so genannten Planspiel.

Voraussetzungen sind die abgeschlossene Ausbildung zum Truppführer. Empfohlen wird zudem die Ausbildung als Sprechfunker und Atemschutzgeräteträger I. Der Lehrgang dauert 70 Stunden.

Ziel dieses Lehrganges ist die Befähigung zum Führen eines Zuges (22 Feuerwehrangehörige) sowie das Leiten von Einsätzen mit Einheiten bis zur Zugstärke. Im Rahmen des Katatstrophenschutz kann man auch einen "erweiterten" Löschzug (um einen Trupp/Staffel oder Gruppe erweiterte Einheitsstärke) führen.

An der Landesfeuerwehrschule wird man ausgebildet um an größeren Einsatzstellen Entscheidungen zu treffen, Gruppenführer zu instruieren oder um eigene Einsatzabschnitte zu führen.

Voraussetzungen sind die abgeschlossene Ausbildung zum Gruppenführer. Empfohlen wird zudem die Ausbildung als Sprechfunker und Atemschutzgeräteträger I. Der Lehrgang dauert 70 Stunden.

Nach Abschluss dieses Lehrganges ist man in der Lage mehrere Züge (ggf auch von anderen Fachrichtungen) im Einsatz zu koordinieren und einzusetzen.

Dieser Lehrgang umfasst 35 Stunden an der Landesfeuerwehrschule.