Diese Woche konnte die Abteilungen Langsdorf und Nieder-Bessingen zwei neue Tragkraftspritzen in Empfang nehmen. Vorher erfolgte allerdings noch eine umfänglich Einweisung in die Pumpen vom Typ Rosenbauer Fox 4. Die Pumpen verfügen über einen BRP Rotax R3-Zylinder 4-Takt Motor,
899 cm³ mit 48 kW Leistung. Somit fördert die Pumpe bei einer Saughöhe von ca. 3m 1.940 l/min bei 8 bar. Die Pumpen haben beide einen Pumpendruckregler. Dieser regelt automatisch die Motordrehzahl und der eingestellte Ausgangsdruck bleibt konstant. Die Kavitationswarnung zeigt dem Bediener frühzeitig eine mögliche Beschädigung der Pumpe. Die Eingangsdrucküberwachung verhindert im Einspeisebetrieb ein Leersaugen der Versorgungsleitung. Zudem ist auch ein Überhitzungsschutz eingebaut. Die FOX Tragkraftspritzen werden über das LCS 2.0 (Logic Control System) Bedienpanel mit integriertem Farbdisplay gesteuert und überwacht. Die logisch aufgebaute Bedienstruktur entlastet den Maschinisten bestmöglich. Informationen über den aktuellen Status, unmittelbare Rückmeldungen auf etwaige Fehlfunktionen bzw. Fehlbedienungen sowie Vorschläge zur richtigen Handhabung stehen dem Anwender sofort zur Verfügung. Somit sind die Pumpen sehr einfach zu bedienen, welches die Arbeit für die ehrenamtlichen Kräfte erleichtern soll. Die Beschaffung wurde mit ca. 1/3 durch den Landkreis Gießen gefördert, die weiteren 2/3 wurden von der Stadt Lich übernommen.

(osc) Die Inhaber des Retaurants „Stephan Gütlich´s Kochwerk“ in Langsdorf, Stephan und Nadin Gütlich spendeten dem Verein Freiwillige Feuerwehr Langsdorf einen Betrag von 400,00 Euro.
Von diesem Betrag wurde zur Ergänzung der Ausrüstung eine Akku-Säbelsäge inkl. Zweiten Akku, Koffer und Sägeblätter beschafft.
Die Säbelsäge ist vielseitig einsetzbar. Diese kann bei Technischen Hilfeleistungen wie z. B. Verkehrsunfällen eingesetzt werden.

Der Wehrführer bedankte sich im Namen der Einsatzabteilung Langsdorf, mit der Hoffnung, dass diese möglichst wenig in Einsätzen gebraucht wird.

Das Bild zeigt (von links, Stellvertretenden Wehrführer Stephan Roth, Nadin Gütlich, Stephan Gütlich, Wehrführer Oliver Schauermann), bei der Übergabe, in den Räumlichkeiten des Restaurants.

In Langsdorf brannte das Schützenheim. Zum Glück was das nur eine Übung für die Abteilungen der Einsatzabteilung Langsdorf. Gemeinsam übten Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr und Minifeuerwehr den Ablauf und das richtige Vorgehen. Unterstützt von der Einsatzabteilung Bettenhausen wurde während der Übung ein Wasserbehälter aufgebaut, um einen Pendelverkehr für die Wasserversorgung her zu stellen. Mit den beiden Löschfahrzeugen wurde Löschwasser vom Hydrantennetz zur Einsatzstelle gebracht. Insgesamt übten 43 Einsatzkräfte von groß bis klein zusammen.

IMG 9727

 

Langsdorf (WG) Ende März legten alle 20 Mitglieder der Langsdorfer Minifeuerwehr ihr, dem jeweiligen Alter entsprechendes, Tatzenabzeichen des Hessischen Feuerwehrverbandes ab.
Das Kinderfeuerwehrabzeichen „Tatze Stufe 1 bis 4“ für Kindergruppen in den hessischen Feuerwehren können die Kinder jeweils durch das absolvieren verschiedener Aufgaben sowie die Teilnahme an Veranstaltungen erlangen.
Die Abnahme erfolgte durch den Langsdorfer Wehrführer Oliver Schauermann.
Für die "Tatzen" sind unterschiedliche Aufgaben zu absolvieren. Das breitangelegte Übungsplanangebot der Langsdorfer Minis gibt jedem Kind genügend Möglichkeiten, um die prüfungsrelevanten Aufgabeninhalte spielerisch zu erlernen, aber auch feuerwehrfremde Aktivitäten nachzuweisen.
Am 4. Mai wurde den stolzen Kindern vom Licher Stadtjugendwart Patrick Kammer eine persönliche Urkunde sowie das zugehörige Abzeichen überreicht.
Wolf-Christopher Gramatte, als Leiter der Minifeuerwehr Langsdorf, danke in diesem Zusammenhang allen Betreuern der Langsdorfer Minifeuerwehr, für Ihr Engagement in der Kinderarbeit, denn das gute Abschneiden der Kinder spiegelt den Einsatz der Betreuer wider und dieser wiederum fördert die Attraktivität der Minifeuerwehr.

(mko) Vom 03. bis 12.05.2019 besuchten Felix Meyer (Einsatzabteilung Bettenhausen) und Max Mückstein (Einsatzabteilung Langsdorf) den Lehrgang "Truppführer" in Lollar. Beide konnten den 35 Stündigen Lehrgang, der unter anderem erweiterte Kentniss von Ausrüstung und Fahrzeugen sowie erweiterten Einsatztätigkeiten vermittelt, mit Erfolg abschließen.

Wir danken euch für euer Engagement und hoffen, dass ihr jederzeit gesund aus euren Einsätzen zurück kommt!

 

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.