Am heutigen Samstag fanden sich 16 Einsatzkräfte der Licher Einsatzabteilungen im Schulungsraum der Kerstadtwehr ein um sich mit dem Thema "Türöffnung" zu beschäftigen.

Dies benötigt man z.B. bei Bränden in verschlossenen Räumen oder wenn der Rettungsdienst Unterstützung benötigt, sollte eine erkrankte/verletzte Person nicht mehr selber die Tür öffnen können.

Ausbilder Frank Hösch begann um 9 Uhr mit einer theoretischen Einweisung in rechtliche Grundlagen sowie verschiedene Schloßtypen und deren unterschiedliche Öffnungsmethoden.
Nach dem Mittagessen wurden das theoretische Wissen an verschiedenen Stationen in der Praxis geübt.
Ziel war es, zu lernen, mit geringen Aufwand und möglichst geringem Sachschaden eine Tür zu öffnen.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden am heutigen Samstag die ausgedienten Weihacnhstbäume von den Jugendabteilungen der Feuerwehr Lich in Lich, Nieder-Bessingen, Birklar, Langsdorf, Eberstadt und Muschenheim eingesammelt.
Hier für gab es zahlreiche Spenden für die Jugendarbeit - dafür danken wir recht herzlich!

Außerdem bedanken wir uns bei den vielen Helfern die uns mit ihren Traktoren, Anhängern und deren Freizeit unterstützt haben.
Das Bild zeigt stellvertretend die Jugendfeuerwehr Eberstadt mit ihren Helfern.

Die Einsatzabteilung Lich ist für ca. 8.500 Bewohner von Lich zuständig, wenn es um den Brandschutz und die allgemeine Hilfe geht.

Um diese Aufgabe auszuüben stehen den Einsatzkräften ein Einsatzleitwagen (ELW), zwei Löschgruppenfahrzeuge (HLF 20/16 und LF 16), ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), eine Drehleiter (DLA(K) 23/12), ein Wechselladerfahrzeug (WLF) mit  einem Abrollbehälter (AB) Mulde, AB Betreuung, AB Strom, AB Tank und AB Logistik, sowie ein Mannschaftstransporter (MTW) und einem Anhänger zur Verfügung.
Untergebracht sind diese im Gerätehaus in der Ringstrasse. 

Wie jede andere Einsatzabteilung der Feuerwehr Lich, hat auch die Abteilung der Kernstadt eine Spezialaufgabe. Hier ist es die "Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall", die man zusammen mit der Einsatzabteilung Langsdorf übernimmt. Dies bedeutet, dass die Einsatzkräfte hier u.a. die Unfallrettung in zahlreichen Facetten übt und eine umfangreiche Ausrüstung auf den verschiedenen Fahrzeugen vorgehalten wird. Auch die medizinische Unterstützung des Rettungsdienstes bei diesen Einsätzen wird forciert.


vu21     vu22     vu23

Der Feuerwehrverein Lich präsentiert sich im Internet unter www.ffw-lich.de . Die Einsatzabteilung der Kernstadt absolviert ca. 100 Einsätze pro Jahr.

Die Leitung dieser Wehr obliegt Wehrführer Christian Stein und seinem Stellvertreter Timo Schnepf.

Seit dem 22.02.1975 besteht die Jugendfeuerwehr Lich. Seither ist diese Abteilung das wichtigste Projekt zu Nachwuchsförderung Ihrer Freiwilligen Feuerwehr. Die vor 38 Jahren gegründete Abteilung startete mit 17 Jugendlichen. Damals wie heute stand nicht nur die Vermittlung feuerwehrtechnischen Grundwissens auf dem Programmplan, sondern auch einiges an Spiel und Spaß. So zählen beispielsweise Aktivitäten wie Schwimmbadbesuche, „Gaudiwochenenden" und Zeltlager ebenso zum Programmplan wie Schulungsabende, Übungen, Wettkämpfe und vieles mehr. Zur Ausrüstung der Jugendfeuerwehr Lich zählt auch ein eigener Anhänger, den wir für unsere praktischen Übungen nutzen.

Jugendliche, egal ob Mädchen oder Jungs ab dem 10. Lebensjahr, können in die Jugendfeuerwehr eintreten. Treffpunkt ist immer dienstags ab 18 Uhr am Gerätehaus in der Ringstraße. Nach zwei Stunden endet die Jugendfeuerwehr, sodass sich gegen 20 Uhr die Jugendlichen auf den Weg nach Hause machen. Selbstverständlich werden in den „dunklen Jahreszeit" alle per Feuerwehrfahrzeug nach Hause gefahren. Mit Vollendung des 16. Lebensjahres besteht für jeden Jugendlichen dann die Möglichkeit Mitglied der Einsatzabteilung zu werden.

Verantwortlich für die Jugendfeuerwehr Lich sind der Jugendfeuerwehrwart und sein Stellvertreter zusammen mit deren Betreuerteam. Die Aufgabe dieser Personengruppe besteht im wesentlichen darin die Jugendlichen auf einen möglichen späteren Dienst in der Einsatzabteilung vorzubereiten, die gesamten organisatorischen Arbeiten innerhalb der Jugendfeuerwehr zu bewältigen und als Verbindungsglied zwischen der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr die Kommunikation aufrecht zu erhalten.

Jugendwart Sören Auer und seine Stellvertreterin Anne Roth sowie zahlreiche Betreuer kümmern sich um die Jugendlichen.

Die Minifeuerwehr der Kernstadt wurde im Jahr 2007 gegründet. Ihr gehören Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren an. Die Feuermäuse werden spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt, auch auf das Lernen von Grundregeln des sozialen Miteinanders legen Carolin Stein, Leiterin der Minifeuerwehr, und ihr Stellvertreter Sven Zaluskowski großen Wert. Der jährliche "Dienstplan" sieht vor allem viel Spiel und Spaß vor, feuerwehrtechnisches Wissen steht aber für die angehenden Licher Feuerwehrleute auch auf dem Programm. Bei den 14tägig stattfindenden Übungsnachmittagen werden den Kindern u.a. folgende Themen vermittelt: Das richtiges Verhalten im Brandfall, das Absetzen eines Notrufes 112, der richtige Umgang mit Zündmitteln (Streichhölzer, Kerze) und Erste-Hilfe. Weitere Aktivitäten sind Basteln, Spielen, Sport, Kochen und Backen, Musik machen, Besichtigungen, Ausflüge und Wanderungen sowie die Teilnahme an Feuerwehrveranstaltungen (Tag der Feuerwehr, Kreisfeuerwehrtag).

Die Feuermäuse treffen sich alle zwei Wochen am Samstagnachmittag zwischen 15:00 und 16:30 Uhr im Licher Feuerwehrhaus in der Ringstraße.

Verantwortlich sind hier Carolin Stein und Sven Zaluskowski.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.