Am heutigen Samstag trafen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Eberstadt und die Mitglieder des Vereines zur Jahreshauptversammlung. Als erstes stand die Mitgliederversammlung der Einsatzabteilung auf dem Programm.
Wehrführer André Schäfer eröffnete die Versammlung und begrüßte recht herzlich die Vertreter des Ortsbeirates, Bürgermeister Bernd Klein sowie Stadtbrandinspektor Marco Römer und seinen Vertreter Holger Merle.Nach der totenehrung folgte der Bericht des Wehrführers, vorgetragen vom stellv. Wehrführer Mathias Schäfer.
Der Einsatzabteilung Eberstadt gehören zur Zeit 30 Einsatzkräfte an, darunter drei weibliche. Es wurden insgesamt elf Lehrgänge und Seminare auf Kreis- und Landesebene besucht. Sehr erfreulich ist die Anzahl von vier Grundlehrgängen. Diese wurden besucht von Nicole Born, Michaela von Diemar, Adrian Vorstandslechner und Michael Rück. Ebenso wurden auf Kreisebene folgende Lehrgänge besucht: zwei Mal der Sprechfunklehrgang, ein Maschinistenlehrgang und ein Truppführerlehrgang. Zwei Seminar wurden auf der Landesfeuerwehrschule besucht, außerdem nahmen Marco Tippner und Michel Nied an der Standortweiterbildung für Feuerwehrsanitäter in Lich teil.

Am Freitagabend begrüßte der 1. Vorsitzende Thorsten Vekens die Versammlung im Feuerwehrgerätehaus in Nieder-Bessingen. Nach der Totenehrung berichtete Wehrführer Markus Pompalla über die Geschehnisse aus dem Jahr 2011. Neben 21 Übungseinheiten, einer Alarm- und Ganztagesübung galt es 39 Einsätze zu bearbeiten. Alleine 23 davon gab es nach dem Sturm am 24. August. 32 Hilfeleistungen, zwei Brandschutzsicherheitsdienste, fünf sonstige Einsätze aber kein einziger Brand finden sich in der Statistik.

Begonnen hat das Jahr mit der Auszeichnung "Feuerwehr des Monats" vom Hessischen Ministerium des Inneren und der Gründung der Minifeuerwehr im Januar. Kurz darauf konnte man das "neue" LF 8/6 von der Einsatzabteilung Langsdorf übernehmen.
Nach über einem Jahr Bauzeit konnte das neue Gerätehaus im April eingeweiht werden. Nochmals dankte man den vielen Helfern, die unzählige Stunden auf der Baustelle verbrachten.
Die Einsatzabteilung zählt aktuell 28 Einsatzkräfte, acht davon weiblich. Die Zahl der Atemschutzgeräteträger konnte innerhalb eines Jahres verdreifacht werden. Derzeit sind es neun Atemschutzgeräteträger und bis März werden weitere drei hinzukommen. Das Ziel von 15 ist also in Reichweite.
Letztlich dankte er dem Team des Internetauftritts und der Öffentlichkeitsarbeit.

Stellvertretend für den erkrankten 1. Vorsitzenden begrüßte Sven Zaluskowski über 50 Anwesende, insbesondere Bürgermeister Bernd Klein, zur 136. Mitgliederversammlung des Licher Feuerwehrvereins.

In seiner ersten Rede als 2. Führungsspitze lies Zaluskowski die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr Revue passieren. Zu Beginn des Vereinsjahres konnten einige runde Geburtstage gefeiert werden. So z.B. der des Atemschutzgerätewartes Gerald Jung, der sein 50. Lebensjahr vollendete und der 60. Geburtstag des ehemaligen Vereinsvorsitzenden Hans-Jürgen Böcher. Auch viele Veranstaltungen bereicherten das Vereinsleben, wie der von der FF Nieder-Bessingen durchgeführte Hallenkuppelcup in der Erich-Kästner-Halle, das liebgewonnene Gründonnerstagstreffen der Alters- und Ehrenabteilung mit dem ge wöhnungsbedürftigen Eiernbier und der Histoische Markt in Lich. Auch der alte LF 8 war wieder auf Touren. Timo Schnepf und Andreas Merger präsentierten das Schmuckstück des Feuerwehrvereins beim 3. Feuerwehr-Oldtimer-Tag in Heuchelheim. Volle Erfolge waren wieder die alljährliche Paddeltour auf der Lahn sowie der kurzweilige Familienabend im November. Als treffsicher erwiesen sich erneut die Feuerwehrfrauen, die einen 5. Platz beim Stadtpokalschießen belegen konnten.

Am Samstag 21.01.2012 fand die Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung und die 73. ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Lich-Bettenhausen e.V. statt, zu der Wehrführer und Vorsitzender Friedrich Mathes insbesondere Bürgermeister Bernd Klein, Ortsvorsteher Martin Thiel, Stadtbrandinspektor Marco Römer und dessen Stellvertreter Holger Merle begrüßte.

Nach den Berichten über die Tätigkeiten der Abteilungen erfolgten die turnusmäßigen Wahlen. In diesem Zug wurde der langjährige Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung und ehemalige Wehrführer Helmut Krausch aus dem Feuerwehrausschuss verabschiedet, da er aus Altersgründen nicht mehr kandidierte.

Im Amt bestätigt wurden Wehrführer Friedrich Mathes, sein Stellvertreter Jochen Müller und Jugendfeuerwehrwart Christian Mathes. Auch die Vertreter der Einsatzabteilung im Feuerwehrausschuss, Jürgen Schäfer, Michael Waldschmidt und Marco Klassen, wurden durch die Versammlung bestätigt. Zum Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung wurde Bruno Klassen neu gewählt.

Da auch der stellvertretende JF-Wart Stephan Mathes nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stand, wurde Marcel Neumann neu in diese Funktion gewählt.

Die anstehenden Ehrungen für 25jährige aktive Tätigkeit von Marco Klassen und Gerhard Roth erfolgen im Rahmen der gemeinsamen Jahreshauptversammlung.

Am heutigen Samstag fanden sich 16 Einsatzkräfte der Licher Einsatzabteilungen im Schulungsraum der Kerstadtwehr ein um sich mit dem Thema "Türöffnung" zu beschäftigen.

Dies benötigt man z.B. bei Bränden in verschlossenen Räumen oder wenn der Rettungsdienst Unterstützung benötigt, sollte eine erkrankte/verletzte Person nicht mehr selber die Tür öffnen können.

Ausbilder Frank Hösch begann um 9 Uhr mit einer theoretischen Einweisung in rechtliche Grundlagen sowie verschiedene Schloßtypen und deren unterschiedliche Öffnungsmethoden.
Nach dem Mittagessen wurden das theoretische Wissen an verschiedenen Stationen in der Praxis geübt.
Ziel war es, zu lernen, mit geringen Aufwand und möglichst geringem Sachschaden eine Tür zu öffnen.

In 25 Stunden theoretischer und vor allem praktischer Ausbildung wurden bei der Berufsfeuerwehr in Gießen, in der dortigen Atemschutzübungsstrecke, eine Feuerwehrfrau und ein Feuerwehrmann der Licher Feuerwehr (Kathrin Bechthold aus Nieder-Bessingen und Dominik Rabenau aus Langsdorf) zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet.

Wir freuen uns sehr!

Weitere Beiträge ...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.