Hinweis: Diese Seite nutzt Cookies und speichert anonymisierte Nutzdaten zum Zwecke der statistischen Auswertung.

Bitte klicken Sie auf "Mehr erfahren..." wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Mehr erfahren...

Ich bin einverstanden

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Navigation und Sitzungsmanagement. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen um das speichern von Cookies zu deaktivieren. Mit dem deaktivieren von Cookies erheben Sie zugleich Einspruch gegen die statistische Erhebung Ihrer Daten zu Analysezwecken (Siehe nächster Abschnitt). Ohne die Verwendung von Cookies können wir eine fehlerfreie Funktion der Webseite in vollem Umfang nicht garantieren!
Was Cookies sind erfahren Sie zum Beispiel auf den Seiten von Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

Wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren ist von dem verwendeten Browser abhängig. Internet-Suchmaschinen bieten Ihnen hier meist einfache Anleitungen!

Statistische Auswertung

Unsere Website verwendet das Webanalysetool "Piwik". Piwik ermöglicht uns, mithilfe von Cookies, eine Analyse der Benutzung unserer Webseite. Hierbei werden Daten, wie zum Beispiel ihre gekürzte IP-Adresse, an unseren Server übermittelt und zu Analysezecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird hierbei umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie für uns als Nutzer anonym bleiben. Die hierdurch erzeugten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bei abgeschalteten Cookies (Browsereinstellungen, siehe oben) werden auch keine Daten gespeichert.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und/oder Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes "Opt-Out"-Cookie abgelegt. In diesem Cookie wird die Information abgelegt, dass Sie nicht mit einer Datenspeicherung einverstanden sind. Diese Entscheidung wird bis zum löschen des Cookies beibehalten.
Achtung: Sollten Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das "Opt-Out"-Cookie gelöscht wird und Sie uns Ihre Entscheidung erneut über das in unserem Impressum angezeigte Formular mitteilen.

Zum Impressum

Truppmannausbildung I und II

Die Truppmannausbildung ist die Grundausbildung eines jeden Feuerwehrangehörigen. In ihm sind alle grundlegenden Tätigkeiten der Feuerwehr enthalten. Ziel der Ausbildung ist es, unter Anleitung, alle einfachen Handlungen im Einsatz- und Übungsdienst zu erlernen und anwenden zu können.

Im Teil I werden in 70 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung auf die Aufgaben im Feuerwehralltag vorbereitet. Dieser Lehrgang endet mit einer schriftlichen, einer praktischen und einer Einzelprüfung.

 

Bestandteile der Ausbildung sind unter anderem:

  • Notwendige Rechtsgrundlagen als (Feuerwehr-)Truppmann auf Gemeindeebene sowie Straßenverkehrsrecht
  • Begriff Feuerwehr, Aufgaben der Gemeinde, Organisation der Wehr
  • Aufnahme, Entlassung und Dienstpflichten
  • Straßenverkehrsordung
  • Dienstbetrieb
  • Ersatz von Sachschäden, Unfallversicherung
  • Feuerwehr und Arbeitgeber: Freistellung, Lohnfortzahlung
  • Brennen und Löschen
  • Brennbare Stoffe
  • Sauerstoff (Brandverhalten, Eigenschaften,...)
  • Zündenergie
  • Mischungsverhältnis (Flash-Over, Backdraft)
  • Löschmittel (auch: Gefahren durch Löschmittel)
  • Löscheinsatz
  • Persönliche Ausrüstung
  • Warnkleidung
  • Gefahren durch fließenden Verkehr
  • Feuerwehrleine/Mehrzweckleine (Stiche und Knoten)
  • Handzeichen
  • Taktische Einheiten
  • Aufgaben der Mannschaft
  • Einsatzbefehle
  • Fahrzeugkunde
  • Wasserentnahme (Unter-/Oberflurhydrant, offenes Gewässer, ...)
  • Verhalten in Brand- und Treppenräumen
  • Sicheres Verhalten bei Anwesenheit von ABC-Stoffen
  • Selbstrettung, Arbeiten mit Leitern und Sprungrettungsgeräten, Begehen von Drehleitern
  • Beendigung des Einsatzes
  • Technische Hilfeleistung
  • Rettung
  • Ich kann/will/muss helfen
  • Ängste und Konflikte
  • Der hilfsbedürftige Mensch
  • Ablauf einer Hilfeleistung
  • Notruf
  • Rettungsfahrzeuge
  • Retten aus dem Gefahrenbereich
  • Vitalfunktionen
  • Durcharbeiten einiger möglicher Notfälle

Zugangsvoraussetzung für diese Ausbildung ist die Vollendung des 17. Lebensjahr und der Erste-Hilfe-Lehrgang darf nicht älter als zwölf Monate sein.

Teil II der Ausbildung dauert zwei Jahre. Dabei müssen mindestens 80 Stunden Ausbildung absolviert werden. Hier wird auf Standortebene mit den "Auszubildenden" gearbeitet. hier gibt es in Lich ein spezielles Verfahren. Infos folgen in Kürze...