Hinweis: Diese Seite nutzt Cookies und speichert anonymisierte Nutzdaten zum Zwecke der statistischen Auswertung.

Bitte klicken Sie auf "Mehr erfahren..." wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Mehr erfahren...

Ich bin einverstanden

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Navigation und Sitzungsmanagement. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen um das speichern von Cookies zu deaktivieren. Mit dem deaktivieren von Cookies erheben Sie zugleich Einspruch gegen die statistische Erhebung Ihrer Daten zu Analysezwecken (Siehe nächster Abschnitt). Ohne die Verwendung von Cookies können wir eine fehlerfreie Funktion der Webseite in vollem Umfang nicht garantieren!
Was Cookies sind erfahren Sie zum Beispiel auf den Seiten von Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

Wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren ist von dem verwendeten Browser abhängig. Internet-Suchmaschinen bieten Ihnen hier meist einfache Anleitungen!

Statistische Auswertung

Unsere Website verwendet das Webanalysetool "Piwik". Piwik ermöglicht uns, mithilfe von Cookies, eine Analyse der Benutzung unserer Webseite. Hierbei werden Daten, wie zum Beispiel ihre gekürzte IP-Adresse, an unseren Server übermittelt und zu Analysezecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird hierbei umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie für uns als Nutzer anonym bleiben. Die hierdurch erzeugten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bei abgeschalteten Cookies (Browsereinstellungen, siehe oben) werden auch keine Daten gespeichert.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und/oder Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes "Opt-Out"-Cookie abgelegt. In diesem Cookie wird die Information abgelegt, dass Sie nicht mit einer Datenspeicherung einverstanden sind. Diese Entscheidung wird bis zum löschen des Cookies beibehalten.
Achtung: Sollten Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das "Opt-Out"-Cookie gelöscht wird und Sie uns Ihre Entscheidung erneut über das in unserem Impressum angezeigte Formular mitteilen.

Zum Impressum

Tipps für ein sicheres Grillvergnügen

Mit steigenden Temperaturen und länger werdenden Tagen startet die Grillsaison. Immer mehr Menschen grillen ihr Fleisch und Gemüse - genießen schöne das Wetter. Doch das Grillvergnügen kann auch seine Schattenseiten haben.

Jedes Jahr kommt es zu mehreren tausend Grillunfällen, bei denen oftmals Kinder betroffen sind und lebenslange Folgen davon tragen. Unsachgemäßer Umgang mit Brennspiritus kann beim Entzünden des Grill fatale Folgen haben. Damit das Grillvergnügen ein solches bleibt, möchten wir Ihnen hier ein paar Tipps geben:

  • Damit der Grill und die heiße Kohle nicht umfallen, sollte man auf einen sicheren Stand achten und einen feuerfesten Untergrund nutzen.
  • Der Grill sollte windgeschützt stehen, um einen unkontrollierten Funkenflug zu vermeiden. Hierbei sollten andere brennbare Gegenstände entsprechend weit entfernt stehen.
  • Der Grill sollte nicht unbeaufsichtigt betrieben werden
  • Zum Anzünden nutzen Sie am besten einen Grillzylinder und feste Grillanzünder mit dem DIN-CERTCO bzw. GS-Zeichen - auf flüssige Brandbeschleuniger sollte man verzichten.
  • Damit Kinder nicht unnötig gefährdet werden, sollten diese einen Sicherheitsabstand von 2-3m zum Grill einhalten.
  • Nach dem Grillen ist die Glut noch Stunden, sogar Tage heiß. Sie sollte sicher abkühlen, ggf. abgelöscht werden. Die heiße Asche nicht in Mülleimer oder auf den Kompost werfen!
  • Sicherheitshalber sollte immer ein Löschmittel parat stehen: ein Eimer Wasser, ein Feuerlöscher, eine Löschdecke, o.ä.
  • Ein Grill sollte nur im Freien genutzt werden. In geschlossenen Räumen besteht eine erhöhte Brand- aber auch eine große Vergiftungsgefahr

 

Sollte es trotz der Hinweise zu einem Grillunfall kommen: leisten Sie Erste-Hilfe.

Kleiderbrände löschen Sie am besten mit einem Eimer Wasser oder einer Löschdecke. Feuerlöscher mit Pulver oder Löschgas sollten nur benutzt werden, wenn nichts anderes zur Hand ist. Achten Sie dabei auf Ihre eigene Sicherheit.

Brandwunden sollten mit feuchtem, keimarmen Verbandmaterial aus dem Verbandkasten abgedeckt werden. Unverbrannte Hautareale sollten mit einer (Rettungs-) Decke gewärmt werden, damit der Körper nicht zu schnell auskühlt, denn das ist ebenfalls gefährlich. Beruhigen und betreuen Sie die Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Diesen rufen Sie über die Notrufnummer 112. Geben Sie am Telefon an, welche Bereiche der Haut betroffen sind.

Weitere Tipps und Hinweise finden Sie auf der Webseite www.paulinchen.de (Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.). Dort können Sie sich die Hinweise auch noch mal anschauen und ausdrucken --> Klick hier (pdf-Datei, 84kb)