Hinweis: Diese Seite nutzt Cookies und speichert anonymisierte Nutzdaten zum Zwecke der statistischen Auswertung.

Bitte klicken Sie auf "Mehr erfahren..." wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Mehr erfahren...

Ich bin einverstanden

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Navigation und Sitzungsmanagement. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen um das speichern von Cookies zu deaktivieren. Mit dem deaktivieren von Cookies erheben Sie zugleich Einspruch gegen die statistische Erhebung Ihrer Daten zu Analysezwecken (Siehe nächster Abschnitt). Ohne die Verwendung von Cookies können wir eine fehlerfreie Funktion der Webseite in vollem Umfang nicht garantieren!
Was Cookies sind erfahren Sie zum Beispiel auf den Seiten von Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

Wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren ist von dem verwendeten Browser abhängig. Internet-Suchmaschinen bieten Ihnen hier meist einfache Anleitungen!

Statistische Auswertung

Unsere Website verwendet das Webanalysetool "Piwik". Piwik ermöglicht uns, mithilfe von Cookies, eine Analyse der Benutzung unserer Webseite. Hierbei werden Daten, wie zum Beispiel ihre gekürzte IP-Adresse, an unseren Server übermittelt und zu Analysezecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird hierbei umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie für uns als Nutzer anonym bleiben. Die hierdurch erzeugten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bei abgeschalteten Cookies (Browsereinstellungen, siehe oben) werden auch keine Daten gespeichert.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und/oder Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes "Opt-Out"-Cookie abgelegt. In diesem Cookie wird die Information abgelegt, dass Sie nicht mit einer Datenspeicherung einverstanden sind. Diese Entscheidung wird bis zum löschen des Cookies beibehalten.
Achtung: Sollten Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das "Opt-Out"-Cookie gelöscht wird und Sie uns Ihre Entscheidung erneut über das in unserem Impressum angezeigte Formular mitteilen.

Zum Impressum

(MKo) Am vergangenen Mittwoch, den 14.12.2016, wurden die Einsatzkräfte der Abteilungen Bettenhausen und Langsdorf zu einer gemeinsamen Alarmübung alarmiert. Übungsobjekt für einen angenommenen Wohnhausbrand mit vermissten Personen war ein leerstehendes Wohngebäude im Egelseeweg/Lich-Kernstadt.

Bei sommerlichen Temperaturen während der Deutschen Feuerwehr-Meisterschafen vom 25. bis 29 Juli 2013 in Cottbus bemerkte das Frauenteam der Wettkampfgruppe Lich Nieder-Bessingen eine Veränderung ihres Kameraden Hartmut Schäfer, welcher als Unterstützer mit zu den Meisterschaften gereist war. Häufig telefonierte er (was an sich schon unüblich war) mit strahlendem Gesicht vor der Unterkunft im sonnengefluteten Innenhof. Dies ging an den aufmerksamen Augen der Damen natürlich nicht vorbei. Kurz darauf konnte der Grund für die dauerhaft glückliche Ausstrahlung des Kameraden gefunden werden. Auf der anderen Seite der Leitung befand sich - Anja Grasser - die zukünftige Partnerin an Hartmuts Seite. Dies freute das Frauen- wie auch Männerteam gleichermaßen. Wenn jemand, aufgrund seiner gutmütigen und herzlichen Art, dieses Glück verdient hat, dann Hartmut.

Nach der Rückkehr von den Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften

Nachdem wir bereits im Sommer zusammen mit der Wasserwacht Gießen eine Bootsausbildung durchführten, konnten wir wieder auf das Fachwissen der Kollegen des Deutschen Roten Kreuz zurück greifen.

In den vergangenen Wochen nahmen drei Einsatzkräfte der Feuerwehr Lich an der Ausbildung zum Rettungsschwimmer teil. Am vergangenen Samstag stand dann die Prüfung auf dem Programm. Carsten und sein Co-Ausbilder Marco forderten dabei folgende Leistungen von den Prüflingen:

Einen tierischen Einsatz gab es am vergangenen Wochenende in Eberstadt.

Es hat schon etwas von Klischee, wenn man die "Katze vom Baum" holt. In diesem Fall war es aber eine so süße Katze, dass man das Vorurteil gerne bediente. Die fünf Monate alte Mietz wurde von der Neugierde in luftige Höhen getrieben. Oben auf dem Balken angelangt verließ sie jedoch der Mut.

Auf Grund der Höhe nahm man Kontakt mit der örtlichen Einsatzabteilung in Eberstadt auf. Vor Ort versuchte man das Kätzchen durch Mutmachen zum runterkommen zu bewegen. Nach dem dies nicht funktionierte, wurde die laaaange Leiter genommen und man begab sich mit dem ängstlichen Tier auf Augenhöhe.

Durch gutes Zureden und mit seinem Charme konnte Patrick das kuschelige Haustier schließlich sicher auf den Boden begleiten und die Katze an den glücklichen Besitzer übergeben. 

Mit Patrick waren noch drei weitere Einsatzkräfte vor Ort und unterstützten ihn bei der Rettung.

(ab) Am Freitag den 25.11. um 20:15 wurden die Einsatzabteilungen Muschenheim, Birklar und Lich-Kernstadt durch die Leitstelle in Gießen zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen, auf die Kreisstraße zwischen Muschenheim und Birklar, alarmiert. Parallel dazu wurden ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes Mittelhessen und ein Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe alarmiert, ebenso kam ein Notarzteinsatzfahrzeug der Johanniter Unfallhilfe zum Einsatz.

Als erstes traf die Einsatzabteilung Muschenheim mit beiden Fahrzeugen an der vermeintlichen Unfallstelle ein.
Vor Ort stellte sich heraus, dass

Vor kurzem fand im Kindergarten Nieder-Bessingen die jährliche Früherziehung zum Thema Brandschutz mit den Kindern der Vorschulgruppe statt.

Caro und Martina, vom Team Brandschutzerziehung hatten sich hierfür wieder viele anschauliche Dinge einfallen lassen. Gemeinsam wurde geübt wie man eine Kerze richtig ansteckt und wie man sie wieder sicher löscht - und immer mit einem Erwachsenen. Auch das Absetzen eines Notrufes über die Nummer 112 wurde geübt.

Im Anschluss durften die Kinder die verschiedenen Einsatzkleidungen der Feuerwehrmänner und -frauen begutachten.

Am Ende wartete am Feuerwehrhaus neben an noch eine kleine Überraschung. Jan und Marc - beide von der Jugendfeuerwehr Nieder-Bessingen - zeigten den neugierigen Kids das Löschfahrzeug samt Beladung. Und natürlich durfte auch das Probesitzen nicht fehlen...

Brandschutzerziehung ist nicht nur sinnvoll sondern auch gesetzliche Aufgabe der örtlichen Feuerwehren. Dazu gibt es in Lich das Team der Brandschutzerziehung, das einmal im Jahr jeden Kindergarten besucht und dort die Kids mit dem Thema vertraut macht. Besser als ein Feuer zu löschen ist es, ein Feuer zu vermeiden.