Hinweis: Diese Seite nutzt Cookies und speichert anonymisierte Nutzdaten zum Zwecke der statistischen Auswertung.

Bitte klicken Sie auf "Mehr erfahren..." wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Mehr erfahren...

Ich bin einverstanden

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Navigation und Sitzungsmanagement. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen um das speichern von Cookies zu deaktivieren. Mit dem deaktivieren von Cookies erheben Sie zugleich Einspruch gegen die statistische Erhebung Ihrer Daten zu Analysezwecken (Siehe nächster Abschnitt). Ohne die Verwendung von Cookies können wir eine fehlerfreie Funktion der Webseite in vollem Umfang nicht garantieren!
Was Cookies sind erfahren Sie zum Beispiel auf den Seiten von Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

Wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren ist von dem verwendeten Browser abhängig. Internet-Suchmaschinen bieten Ihnen hier meist einfache Anleitungen!

Statistische Auswertung

Unsere Website verwendet das Webanalysetool "Piwik". Piwik ermöglicht uns, mithilfe von Cookies, eine Analyse der Benutzung unserer Webseite. Hierbei werden Daten, wie zum Beispiel ihre gekürzte IP-Adresse, an unseren Server übermittelt und zu Analysezecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird hierbei umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie für uns als Nutzer anonym bleiben. Die hierdurch erzeugten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bei abgeschalteten Cookies (Browsereinstellungen, siehe oben) werden auch keine Daten gespeichert.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und/oder Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes "Opt-Out"-Cookie abgelegt. In diesem Cookie wird die Information abgelegt, dass Sie nicht mit einer Datenspeicherung einverstanden sind. Diese Entscheidung wird bis zum löschen des Cookies beibehalten.
Achtung: Sollten Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das "Opt-Out"-Cookie gelöscht wird und Sie uns Ihre Entscheidung erneut über das in unserem Impressum angezeigte Formular mitteilen.

Zum Impressum

(mko) Zu neun Einstätzen würden die Einsatzkräfte der Einsatzabteilung Bettenhausen im Jahr 2016 alarmiert, so berichtet Wehrführer Jochen Müller auf der Jahreshauptversammlung am 28.01.2017. Sieben davon führten die Einsatzkräfte nach Langsdorf, da die beiden Abteilungen im Einsatzfall am Tage unterstützend gegenseitig alarmiert werden. Glücklicherweise waren keine tragischen Einsätze darunter. Dennoch muss man vorbereitet sein. So absolvierten die 25 Einsatzkräfte, davon fünf Frauen, 22 Übungen und Schulungsabende im vergangenen Jahr. Darunter FwDV 7 Atemschutzübungen, bei der auch Wert auf eine ordentliche Führung der Atemschutzdokumentation gelegt und diese geschult wurde. Zudem wurden die Einsatzkräfte in die neuen Atemschutzgeräte mit Überdruck unterwiesen. Doch nicht nur bei der eigenen Ausbildung waren die Bettenhäuser Einsatzkräfte aktiv. Bei der gemeinsamen Alarmübung der Abteilungen Birklar und Muschenheim unterstütze die Abteilung Bettenhausen durch Bereitstellung von Mimen.
Trotz der guten Aufstellung der Einsatzabteilung Bettenhausen

Mit insgesamt 62 Einsatzkräften ist die Kernstadtabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lich die größte Abteilung im Stadtgebiet. Diese Einsatzkräfte absolvierten im vergangenen Jahr rund 2000 Personalstunden alleine in der Aus- und Fortbildung. Hinzu kommen 20 überörtlich besuchte Veranstaltungen, von Fahrzeugausstellung über Brandschutzerziehungen bis hin zu Besuchen anderer Feuerwehren. Angeschafft werden konnten ein neuer hydraulischer Rettungssatz, Unterbaumaterial, ein Schwelleraufsatz und verschiedene Messgeräte für chemische und atomare Gefahren, so der Bericht von Wehrführer Christian Stein auf der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung Kernstadt. Seinen Unmut äusserte er über

Am Abend des 01. Februar fand der Auftakt zum gemeinsamen Dienstsport statt.

Bereits in der Vergangenheit gab es die Möglichkeit für alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Lich, gemeinsam und abteilungsübergreifend, Sport zu treiben und sich damit für den Einsatz fit zu halten. Abwechselungsreich und für alle Erfahrungsstufen - vom Anfänger bis Gewohnheitssportler - soll etwas dabei sein.

Zum Start lud uns Martin vom Body & Soul in Lich in seine neuen Räume ein. Hier haben die Licher Einsatzkräfte bereits die Möglichkeit zu vergünstigten Konditionen zu trainieren.

Nach einer kurzen Aufwärmrunde stellten uns Jenny und Chris - zwei separat für uns eingesetzte Trainer - den Trainingsparcour vor. Mehrere Übungen für viele Muskelgruppen in kurzen Sequenzen warteten anschließend auf uns. Hier wurde uns schnell klar: 45 Sekunden können ganz schön lang sein ...

Durch die beiden Trainer motiviert, durch den ein oder anderen Spruch aufgelockert und in spaßiger Atmosphäre wurden die letzten Reserven mobilisiert und rausgeholt. Nach gut 45 Minuten intensiven Training konnte man sich bei Dehnungsübungen "entspannen" und erholen.

Ein dickes Dankeschön gilt dabei dem Team vom Fitnessstudio für die Möglichkeit und Gestaltung des Abends.

Die Teilnehmer freuen sich schon auf die nächsten Termine. Am 14.02. wird in Nieder-Bessingen ein kleiner Lauf zum Einstieg folgen. 

Christian Schneider - ausgebildeter Übungsleiter und Einsatzkraft in der Kernstadt - wird sich dann um die weitere Organisation und Planung kümmern. Termine werden dann auf Facebook und hier im Terminplan erscheinen. Teilnehmen kann dabei jede Einsatzkraft der Feuerwehr Lich.
Da es offizielle Veranstaltungen sind, besteht natürlich entsprechender Versicherungsschutz.

Hier ein paar Bilder vom ersten Training:

(mko) 23 Einsatzkräfte leisten, nach aktuellem Stand, Dienst für die Sicherheit des 600 Einwohner starken Licher Ortsteil Nieder-Bessingen. Doch nicht nur dort ist die Einsatzabteilung Nieder-Bessingen aktiv. Als eine von acht Abteilungen, jede mit unterschiedlichem Schwerpunkt, ist für die Einsatzkräfte des Lich 7-42 und 7-19 der Umwelt- und Gewässerschutz ein intensives Ausbildungsthema. Als einzige Abteilung der Feuerwehr Lich betreibt die Abteilung in Nieder-Bessingen ausserdem eine eigene Wettkampfmannschaft. Diese ist Deutschlandweit und darüber hinaus aktiv und sehr erfolgreich. Dazu, und zu vielem mehr, berichteten die Leiter der Einsatz-, Jugend- und Wettkampfabeilungen der Feuerwehr Lich Nieder-Bessingen auf der Jahreshauptversammlung am 20. Januar 2017.

Feuerwehreinsatzkräfte müssen hohe körperliche Anforderungen im Einsatzdienst erbringen. Daher will die Feuerwehr Lich wieder regelmäßigen Dienstsport anbieten. Es sollen Sportarten angeboten werden, die auch bei kleinen Gruppengößen durchgeführt werden können, wie z.B. Inline Skating, Lauftraining, Skilanglaufen usw.

Interessierte Einsatzkräfte die eine Idee haben, für eine tolle gemeinsame Sportveranstaltung können gerne Ihre Sportveranstaltung an die folgende E-Mail Adresse schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir werden diese dann Veröffentlichen. Schnuppert gerne bei uns rein, wir freuen uns auf guten Besuch der neuen Dienstsportveranstaltungen. Gerne auch gemeinsame Veranstaltungen, wie der JP Morgan Lauf oder Fit fürs Feuer melden.

Die ersten beiden Termine stehen bereits fest:

Mittwoch, 01.02. um 19:30 Uhr im Fitnesstudio Lich. Hier können alle aktiven Einsatzkräfte teilnehmen - unabhängig der Mitgliedschaft im Studio!

Dienstag, 14.02. um 17:30 Uhr am Feuerwehrhaus Nieder-Bessingen. Laufen für Einsteiger (3-4km auf befestigten Wegen).

Die Teilnahme kann auch spontan und ohne Anmeldung erfolgen.

WICHIG: Da es sich um offizielle Veranstaltungen der Feuerwehr Lich handelt besteht entsprechender Versicherungsschutz!

Die moderne Zeit des Web 2.0 geht auch an den (Jugend-)Feuerwehren nicht vorbei. Wenn man aktuell sein will, muss man sich anpassen. Darüber waren sich auch die Jugendfeuerwehrwarte der Stadt Lich einig und haben auf Initiative des Team Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit den Stadtjugendfeuerwehrwarten eine Facebookseite für alle Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet erstellt. Unter der Leitung von Patrick Kammer und Marc Kowal haben die Jugendlichen der Jugendfeuerwehren nun die Möglichkeit, eigene Berichte, Videos und Fotos auf Facebook zu veröffentlichen. Ganz nach dem Vorbild der "Schülerzeitung" sind die Jugendlichen dabei zum größten Teil unabhängig und werden lediglich redaktionell durch die beiden oben genannten Leiter Administratoren der Facebookseite unterstützt. Ziel dahinter ist es, möglichst vielen Menschen im Stadtgebiet und darüber hinaus einen Einblick in die Arbeit der Jugendfeuerwehr zu geben. Zudem bietet es den Jugendlichen die Möglichkeit, ihren Freunden und Schulkameraden zu zeigen, was sie in ihrer Freizeit leisten.

Zu finden ist die Seite unter http://fb.me/JugendFeuerwehr.Lich

Zuletzt berichteten die Jugendlichen dort über die Weihnachtsbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehren an den vergangenen Samstagen. Impressionen dazu sind in der Bildergalerie am Ende dieses Beitrags zu sehen.

Alle Interessierte, die einen Beitrag zur Facebookseite der Jugendfeuerwehren der Stadt Lich leisten möchten, haben die Möglichkeit sich direkt bei Patrick Kammer oder Marc Kowal zu melden. Natürlich geht eine Bewerbung zur Mitarbeit auch über eine Direktnachricht an die Facebookseite oder an das Team Öffentlichkeitsarbeit, dass selbstverständlich auch zu jeder Zeit helfende und unterstützende Hände willkommen heißt.