Hinweis: Diese Seite nutzt Cookies und speichert anonymisierte Nutzdaten zum Zwecke der statistischen Auswertung.

Bitte klicken Sie auf "Mehr erfahren..." wenn Sie damit nicht einverstanden sind. Mehr erfahren...

Ich bin einverstanden

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Navigation und Sitzungsmanagement. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen um das speichern von Cookies zu deaktivieren. Mit dem deaktivieren von Cookies erheben Sie zugleich Einspruch gegen die statistische Erhebung Ihrer Daten zu Analysezwecken (Siehe nächster Abschnitt). Ohne die Verwendung von Cookies können wir eine fehlerfreie Funktion der Webseite in vollem Umfang nicht garantieren!
Was Cookies sind erfahren Sie zum Beispiel auf den Seiten von Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/HTTP-Cookie

Wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren ist von dem verwendeten Browser abhängig. Internet-Suchmaschinen bieten Ihnen hier meist einfache Anleitungen!

Statistische Auswertung

Unsere Website verwendet das Webanalysetool "Piwik". Piwik ermöglicht uns, mithilfe von Cookies, eine Analyse der Benutzung unserer Webseite. Hierbei werden Daten, wie zum Beispiel ihre gekürzte IP-Adresse, an unseren Server übermittelt und zu Analysezecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird hierbei umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie für uns als Nutzer anonym bleiben. Die hierdurch erzeugten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben. Bei abgeschalteten Cookies (Browsereinstellungen, siehe oben) werden auch keine Daten gespeichert.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und/oder Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes "Opt-Out"-Cookie abgelegt. In diesem Cookie wird die Information abgelegt, dass Sie nicht mit einer Datenspeicherung einverstanden sind. Diese Entscheidung wird bis zum löschen des Cookies beibehalten.
Achtung: Sollten Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das "Opt-Out"-Cookie gelöscht wird und Sie uns Ihre Entscheidung erneut über das in unserem Impressum angezeigte Formular mitteilen.

Zum Impressum

Wochenende der Feuerwehr Muschenheim

Traditionell veranstaltet die Feuerwehr im Stadtteil Muschenheim am Wochenende der Sonnenwende ihr zweitägiges Fest rund um die Feuerwehr. Wie auch in den vergangenen Jahren gab es ein vielseitiges und interessantes Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Samstagmittag lud man zu einem Wettbewerb der Minifeuerwehren. Hier stand der Spaß bei Spiel und Feuerwehrtechnik im Vordergrund. Insgesamt nahmen acht Mannschaften teil.

Im Anschluß zeigten die "Großen" was sie können. Gemeinsam mit der Einsatzabteilung aus Birklar und dem DRK aus Lich übte man

am Muschenheimer Kindergarten. Auf Grund unsachgemäßer Anwendung von flüssigem Grillanzünder, kam es zu einer Verpuffung bei der ein Feuer entstand und Personen verletzt wurden. Brandbekämpfung und Verletztenversorgung wurden den Zuschauern näher gebracht.

Am Samstagabend feierte man, wie gewohnt, die Sonnenwende bei einem Feuer hinter der Kirche. Hierzu konnte man zahlreiche Gäste begrüßen. 

Sonntagmorgen fand ein Gottesdienst am Feuerwehrhaus statt. Neben bester Unterhaltung durch den Muschenheimer Musikzug und leckere Speisen konnte der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Bernd Aberle, zunächst einige Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften durchführen, bevor er leider zwei aktive Feuerwehrmänner verabschieden musste. Der bis Anfang des Jahres stellvertretende Wehrführer Dominic Weiskopf ist umgezogen und daher nicht mehr in Muschenheim aktiv. Als Neu-Eberstädter bleibt er der Feuerwehr Lich aber als Einsatzkraft erhalten.

Wolfgang Seipp war jahrelang Stadtbrandinspektor und damit "Chef" aller Licher Feuerwehrmänner und -frauen. Er hat nun die Altersgrenze erreicht und kann daher nicht mehr aktiv an Übungs- und Einsatzdiensten teilnehmen. Mit seinem Wissen und den Erfahrungen wird er aber sicher noch weiter zur Verfügung stehen und die Muschenheimer Einsatzkräfte unterstützen.

Weitere Programmpunkte waren eine gemeinsame Übung der Minifeuerwehr und der Jugendabteilung. Begeistert von den Leistungen staunten einige Besucher und zollten Applaus. Bekanntgegeben werden konnte der Übergang von Elisabeth, Justus und Maximilian, die nach den Sommerferien von der Minifeuerwehr zur Jugendfeuerwehr wechseln.

Parallel stellte sich das "Netzwerk Feuerwehrsanitäter im Landkreis Gießen" vor und lud die Anwesenden zur praktischen Übung bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung ein. Auch wurde ein AED - ein automatisierter externer Defibrillator vorgestellt. Einige waren erstaunt wie einfach Erste-Hilfe ist und das auch die Feuerwehr ausgebildete Sanitäter in ihren Reihen hat.